Besuchen Sie mich doch auch auf der Website meines Übersetzungsbüros in Karlsruhe!
Judith Brecht
Diplom-Übersetzerin (BDÜ)
Landauer Str. 13
76185 Karlsruhe
Fon 0721 2031349
Fax 0721 6254776
www.judith-brecht.de

ÜbersetzerBlog

21. Dezember 2010

Beglaubigte Übersetzung im medizinischen Bereich

Auch wenn ich nicht auf Übersetzungen aus dem Fachgebiet Medizin spezialisiert bin, so übersetze ich doch auch immer wieder juristische Texte mit medizinischem Fachvokabular. Zum einen handelt es sich natürlich um Termini zur Beschreibung von Krankheitsbildern, Diagnosen, Therapiemöglichkeiten usw., die in den entsprechenden Wörterbüchern oder auch z.B. über Wikipedia sehr gut nachgeschlagen werden können. Zum anderen sind dies häufig Begriffe aus der Organisation des Gesundheitswesens (in meinem Fall häufig von Frankreich), die in keinem Wörterbuch stehen und für die sich auch im Internet keine “fertigen” Übersetzungsvorschläge finden lassen. Dies ist natürlich die weitaus schwierigere und vor allem zeitaufwändigere Kategorie. Hier einige Beispiele von Termini aus dem französischen Gesundheitswesen, die ich kürzlich zu übersetzen hatte: Union pour la Gestion des Établissements des Caisses d’Assurance Maladie (UGECAM), Agence Régionale d’Hospitalisation (ARH), Schéma Régional d’Organisation Sanitaire (SROS), Établissement d’Hébergement pour Personnes Agéees Dépendantes (EHPAD) – die Liste ließe sich noch um einige Termini erweitern. Wie geht man in einer Übersetzung, die beglaubigt werden soll, mit solchen landestypischen Begriffen um? Ich übernehme die französische Originalformulierung in Kursivschrift und versehe sie mit einer Fußnote. Dort erkläre ich entweder kurz, um was für eine Einrichtung es sich handelt, oder ich übersetze den Terminus möglichst wörtlich. Ziel des Ganzen ist, dass sich der Adressat der Übersetzung (bei Versicherungsstreitsachen oft ein Gericht) selbst ein möglichst getreues Bild davon machen kann, was im Ausgangstext geschrieben steht. Der Übersetzer hat auch hier eine dokumentarische Funktion, er sollte nicht versuchen, z.B. deutsche Entsprechungen zu suchen. Bei den oben genannten Beispielen habe ich mich in meiner Übersetzung für folgende Fußnoten entschieden: Verband für die Verwaltung der Einrichtungen der Krankenkassen, Regionale Agentur für das Krankenhauswesen, Regionaler Gesundheitsplan, Einrichtung zur Unterbringung von älteren pflegebedürftigen Menschen. Einige sehr nützliche Informationen zum französischen Gesundheitssystem (z.B. Abkürzungsverzeichnis) finden sich auf der Website der LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland.

7. Dezember 2010

Übersetzung von deutschen Bachelor-Abschlüssen ins Französische

Zur Zeit erhalte ich recht häufig Bachelor-Abschlüsse, die an einer deutschen Hochschule/Universität erlangt wurden, zur Übersetzung ins Französische. Diese Dokumente sind ganz unterschiedlich gestaltet, es handelt sich zum Beispiel um Verleihungen des akademischen Grades (Bachelor of …), Notenspiegel der Abschlussprüfung im Bachelor-Studiengang oder Bachelor-Zeugnisse.

Da ich mein Studium lange vor Einführung von Bachelor, Master und Co. in Deutschland beendet habe, musste ich mich erst einmal inhaltlich mit den Umstrukturierungen befassen, die im Rahmen des Bologna-Prozesses stattgefunden haben: Aus der Überlegung heraus, einen einheitlichen Europäischen Hochschulraum zu schaffen, wurde im Jahr 1999 von 29 europäischen Bildungsministern in Bologna die (völkerrechtlich nicht bindende) Bologna-Erklärung unterzeichnet. Einige (auch übersetzungsrelevante) Eckpfeiler der Erklärung sind:

  • bessere Vergleichbarkeit von Abschlüssen, z.B. durch die Einführung eines gemeinsamen Diplomzusatzes
  • transparentes dreigliedriges System: Bachelor – Master – Doktor/PhD
  • bessere Vergleichbarkeit und Anrechenbarkeit von Leistungen durch die Einführung des European Credit Transfer System (ECTS)
  • Einteilung von Lehreinheiten in Module, um die konzentrierte Einarbeitung in ein Teilgebiet zu ermöglichen

Was bedeutet das Ganze nun für die Übersetzung der oben erwähnten Bachelor-Unterlagen ins Französische? Obwohl der Begriff Bachelor durch die “Europäisierung” der Hochschullandschaft in Frankreich selbstverständlich bekannt ist, besteht dennoch Verwechslungsgefahr mit dem baccalauréat, das etwa dem deutschen Abitur entspricht. Um eine solche Verwechslung zu vermeiden, habe ich mich entschieden, “Bachelor-Zeugnis” zwar mit Diplôme de Bachelor wiederzugeben, jedoch nicht ohne in einer Fußnote auf die Entsprechung mit der französischen Licence hinzuweisen. Beim Bachelor-Studiengang, der Bachelor-Arbeit und der Bachelor-Prüfung hingegen verzichte ich auf einen solchen Hinweis, da diese Begriffe den Ablauf des Studiums bzw. verschiedene Phasen (und nicht das Resultat) betreffen, und es ja eigentlich nicht Aufgabe des Übersetzers ist, Angleichungen vorzunehmen und Parallelen zu ziehen. So habe ich mich darauf beschränkt, den Bachelor-Studiengang mit cursus de Bachelor, die Bachelor-Prüfung mit examen de Bachelor und die Bachelor-Arbeit mit travail de Bachelor wiederzugeben – die zahlreichen Treffer in Google bestätigen zumindest, dass diese Formulierungen im französischen Sprachraum nicht unbekannt sind.